Füllungstherapie

Für eine temporäre Füllung ist das Material der Wahl entweder ein sogenannter Aufbau-Zement oder ein Aufbau-Kunststoff.

Unsere Praxis ist Amalgam-frei, das Material der Wahl für endgültige Füllungen ist deshalb ein sogenannter Nano-Hybrid-Kunststoff, der in einer speziellen Schichttechnik und unter absoluter Trockenlegung mit Kofferdam (eine Art Gummimanschette, die Feuchtigkeit zurückhält) mit einem Haftvermittler in den Zahn eingeklebt und anschließend mit Blaulicht ausgehärtet wird.

Je nach Größe und Umfang des Schadens kommen unterschiedliche Arten von Füllungen in Betracht.

Kunststofffüllungen bei kleineren Defekten
Einlagefüllungen bei größeren Defekten

zurück zu "Behandlungsmethoden"

© Rainer F. Schell, Zahnarzt. Ein TONE2TONE Webprojekt.

Ästhetik

Jeder wünscht sich schöne und gesunde Zähne.

Sollte die Diagnose bei Ihnen leider trotzdem einmal "Karies, Ihr Zahn hat ein Loch!" lauten, ist die Therapie mit einer Füllung immer der erste Schritt, um einer weiteren Zerstörung des Zahnes Einhalt zu gebieten, die Kaufunktion wiederherzustellen und gegebenenfalls die Zahnschmerzen zu beseitigen.

 

Anschrift